go with the flow

 

Der 14. "Mini-Workshop" Durchflusszytometrie findet statt am:

15.03. und 16.03.2017

 

Anmeldungen sind ab sofort möglich

 
 

14. Mini-Workshop:
Grundlagen und Anwendungen der Durchflusszytometrie

Am 15.03. und 16.03.2017 findet der 14. Durchflusszytometrie-Workshop "go with the flow" statt (Ankündigung).

Der Kurs ist für alle interessierten Anwender (MasterstudentInnen, DoktorandInnen, TAs etc.) der Durchflusszytometrie gedacht. Wir vermitteln hauptsächlich Grundlagen und zeigen zahlreiche Beispielanwendungen aus dem Bereich der Forschung, die zu einer eigenständigen Durchführung durchflusszytometrischer Messungen verhelfen soll. Dabei werden folgende Aspekte berücksichtigt:
- Experiment- und Paneldesign
- Geräteeinstellungen
- Messung
- Datenaufbereitung und -visualisierung
- Dateninterpretation.
In diesem Workshop werden (fast) keine klinisch-diagnostischen Analysen der Durchflusszytometrie besprochen, jedoch können die hier demonstrierten und diskutierten Anwendungen für viele weiterführende Untersuchungen in Forschung und Diagnostik hilfreich sein.

Programm

Themen am 1. Tag (Dienstag, den 15.03.)
- Grundlagen der Durchflusszytomtrie: Technik, Anwendungen, Beispiele für ein- und mehrparametrische Messungen, Kompensation (Teil 1)
- Grundlagen der digitalen Durchflusszytometrie, mehrparametrische Messungen und Kompensation (Teil 2)
- Mehrparametrische Immunfärbungen / Zellphänotypisierungen

 

Themen am 2. Tag (Mittwoch, den 16.03.)
- DNA und Proliferationsanalysen (statische und dynamische Zellzyklusmessungen)
- Apoptosemessungen
- Mutiplexanalysen von Zytokinen und Phosphoproteinen mittels Cytometric Bead Assays (CBAs)
- Nachweis, von besonders kleinen Partikeln (z. B. Keimen) mit dem Accuri C6

Ein detailliertes Programm inkl. Zeitplan finden Sie in diesem pdf Dokument.

 

Kurs- und Vortragssprache ist Deutsch. Im praktischen Teil, nachmittags an den Geräten, wird auf Wunsch auch auf Englisch kommuniziert. Es wird ein Skript ausgegeben, das alle Präsentationsfolien beinhaltet, die (überwiegend) in englischer Sprache verfaßt sind.

nach oben

Gebühr und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:
Die Teilnehmerzahl für das Vormittagsprogramm (2 x 3 Vorträge) ist nicht begrenzt.
Die Teilnehmerzahl für das Gesamtprogramm (Vorträge vormittags, Demonstrationen nachmittags) ist auf max. 24 (3 x 8) Personen beschränkt!

 

Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Möglichkeit zur Teilnahme am theoretischen und praktischen Teil. Nach Anmeldung von 24 Personen für das Gesamtprogramm (vormittags und nachmittags) können weitere Anmeldungen nur noch für das Vormittagsprogramm akzeptiert werden. (Es wird eine Warteliste für den eventuellen Ausfall von Teilnehmern am prakt. Teil erstellt.) Bei einer Teilnahme nur am theoretischen Teil reduziert sich die Teilnahmegebühr wie folgt:

 

Teilnahmegebühr:
95 Euro (Vorträge vormittags, Demonstrationen am Gerät, nachmittags)
55 Euro (nur Vorträge, vormittags)


Die Kursgebühr kann NUR per Barzahlung am ersten Workshoptag (15.03.) morgens von 08:30 bis 09:00 Uhr bei der on-site Registrierung entrichtet werden. Im Gegenzug wird eine Teilnahme- und Zahlungsbestätigung (s. u.) ausgegeben.
In der Teilnahmegebühr ist in jedem Fall enthalten:
- ein farbig gedrucktes Skript, das sämtliche Präsentationsfolien enthält
- Verpflegung mit Getränken und Snacks in den Vormittagspausen (für alle Teilnehmer) und Nachmittagspausen (für die Teilnehmer am Nachmittagsprogramm). In der Teilnahmegebühr ist kein Mittagessen enthalten.

nach oben

Referenten - Kursleiter

Der Kurs findet statt mit Unterstützung von BD Biosciences

 

- Prof. Dr. Gero Brockhoff (Veranstalter - FHK, Caritaskrankenhaus St. Josef, Uni Rgbg.)
- PD Dr. Anja K. Wege (FHK, Caritaskrankenhaus St. Josef, Uni Rgbg.)
- PD Dr. Simone Diermeier-Daucher
(FHK, Caritaskrankenhaus St. Josef, Uni Rgbg.)
- Dr. Alexandra Pfeiffer (BD Biosciences, Heidelberg)
- Dr. Julia Warneboldt (BD Biosciences, Heidelberg)
- Dr. Christian Graßl (BD Biosiences, Heidelberg)

 

nach oben

Kursabalauf

Beginn am 15.03. um 08:30 Uhr s.t. (on-site Registrierung!!)
und am 16.02. ebenfalls um 08:30 Uhr s. t.
- Theorie: Je drei Präsentationen vormittags (inkl. Pause)
- Praxis: Je drei Themenblöcke in drei Gruppeneinheiten nachmittags (inkl. Pausen)

Für die praktischen Übungen stehen drei Geräte, zwei FACSCanto-II, (angesteuert über FACSDiva Software) und ein Accuri C6 zur Verfügung (alle Geräte BD Biosciences).

 

nach oben

Registrierung

Eine Anmeldung ist ab Januar 2017 möglich.

Um sich anzumeldem, schicken Sie bitte eine Email an Prof. Dr. Gero Brockhoff,
in der Sie folgende Angaben machen:

- Name, Vorname
- Instituts- bzw. Abteilungszugehörigkeit
- Ausbildung (MTA, Diplomand/in, Doktorand/in, PostDoc etc...)
- ob Sie NUR an der Workshop-Theorie (55€),
- oder am theoretischen UND praktischen Programm (95€) teilnehmen möchten

- ob Sie keine (0), wenig (1), oder weitreichende (2) Erfahrung in der Durchflusszytometrie haben (wichtig für die Gruppeneinteilung)

Sie erhalten eine Antwort-Email mit einer Anmeldebestätigung.
Wenige Tage vor Beginn des Workshops bekommen alle bis dahin Registrierten nochmals eine Email, mit der die Durchführung der Veranstaltung bestätigt wird.

 

nach oben

Teilnahmebestätigung

Eine Teilnahmebestätigung, die auch eine Bescheinigung über die entrichtete Teilnahme-gebühr enthält, wird anläßlich der Veranstaltung ausgegeben.

 

nach oben

Ort und Zugang

Veranstaltungsort

Vormittags: Seminarraum im Inst. für Mikrobiologie und Hygiene, Gebäudeteil D2 des UKR im Untergeschoss.
Nachmittags: Parallel im FACS Labor der FHK (Inst. für Pathologie in D1) und im Seminarraum (D2).

 

Zugang zum Veranstaltungsort

Bitte nutzen Sie ausschließlich den Zugang über den Innenhof, Eingangstür zw. Bauteil D1 und D2 (s. Wegweiserabbildung). Nach Eingang in den Durchgangtrakt bitte links halten Richtung D2. Wenn Sie den Gebäudeteil D2 durch die Glastür betreten haben, gehen Sie über die Treppe ins Untergeschoss. Dort angekommen finden Sie sofort den Kursraum E2.33 (erste Tür links). Der Zugang wird ausgeschildert sein.

 

für eine vergrößerte Ansicht hier klicken

nach oben