Neues

01.01.2010


Um es vorweg zu nehmen: o2 ist nun das GSM-Netz mit den meisten Funkzellen in Regensburg und Umgebung. T-Mobile ist damit überholt, Eplus hat aufgeholt und Vodafone investiert fast nur mehr in UMTS. Genauer betrachtet ist allerdings nur ein statistischer Effekt. o2 hat im Gegensatz zu T-Mobile viele Standorte mit doppelt do vielen Funkzellen als normal (was von anderern Netzen eher über mehr passive Kan%auml;le pro Funkzelle realisiert wird). T-Mobile hat also immer noch die meisten Senderstandorte, wobei o2 dort, wo es präsent ist, sein Netz praktisch so engmaschig betreibt wie T-Mobile, und das übrigens auch mit durchgehend EDGE, was Datenverbidnung mit etwas mehr als ISDN-Geschwindigkeit bietet. Es fehlen allerding noch Sender in Hemau, ein Sender in Eggmühl ist noch nicht aktiviert. Und noch an einem Örtchen im östl. Landkreis gibt es kein o2 - dort geht allerdings auch kein anderes Netz. Verraten wird es nicht - nicht, dass sich dort alle versammelt haben, die fernab von Mobilfunk leben wollen, und ich ihr Geheimnis entlüfte.

Bei UMTS sind Vodafone und T-Mobile führend. Vodafone wächst organsich von Stadt zu Land immer weiter raus, T-Mobile hat einige Versorgungsinseln, die nach und nach in Betrieb gehen. Eplus ist etwas abgeschlagen, auch wenn sich hier seit Winterbeginn einiges tut. Die Bandbreite bei Eplus ist allerdings sehr beschränkt. o2 hat - wie T-Mobile und Vodafone - HSDPA standardmäßig.

Neue o2-Sender:
Zusätzlich ist bei einigen UMTS-Sendern in Regensburg das zweite Frequenzband aktiviert worden.
  • Regensburg, Berliner Str. 22; Eplus, GSM1800 und UMTS; Vodafone und T-Mobile: UMTS
  • Neutraubling, Keplerstr.; Eplus, neu: UMTS (?)
  • Regenstauf, Strommast bei Diesenbach; Eplus, neu: E-GSM
  • Sinzing-Vogelsang; Eplus, neu: UMTS (?)
  • Hagelstadt, Sportplatz; Vodafone, GSM sektorisert, zudem UMTS
  • Regenstauf; Vodafone: Verlegung des Senders vom BayWa-Turm auf den Telekom-Mast
  • Deuerling: neu: T-Mobile UMTS
  • Bruck: neu T-Mobile UMTS
  • Kallmünz-Strobelberg; neu: T-Mobile UMTS
Zudem wurden Sender nachgetragen, die ich bisher übersehen hatte: Schwandorf-Ettmannsdorf, Teublitz-Umgehungsstraße, Teublitz, Rötlsteinstraße bei T-Mobile sowie Langquaid-Kühberg bei Vodafone.

Im identischen Sendererfassungsgebiet sind, incl. Repeater, pro Netz so viele GSM-Zellen registriert:

o2: 406
T-Mobile: 405
eplus: 310
Vodafone: 287

Im identischen Sendererfassungsgebiet sind pro Netz so viele UMTS-Zellen registriert:

T-Mobile: 267
Vodafone: 211
o2: 124
eplus: 30

zurück zur Mobilfunk-Übersichts-Seite


(c) C. Latscha, 01.01.2010