Neues

09.06.2012


Wenn ich hier diese Seite schreibe, sind wahrscheinlich wieder einige LTE-Sender in Betrieb gegangen, von denen ich noch nichts weiß. Man ist zur Zeit fließig dabei, Sender mit dem neuen Netzstandard aufzurüsten, zumindest was T-Mobile und Vodafone angeht. Alle neuen mir bislang bekannten Standorte extra aufzulisten, würde hier den Rahmen sprengen - in der LTE-Senderseite, die sich durch ihre Einarbeitung in etwa vervierfacht hat, sind sie wie immer gelb hervorgehoben.

In Regensburg selbst konnte ich bislang nur LTE von T-Mobile nachweisen. Hier wird das 1800-MHz-Band verwendet, bis vor kurzem noch mit 15 und 20 MHz Bandbreite, je nachdem, ob ein zu schützender GSM-1800-Sender in der Nähe funkt.
Hier scheint es jedoch eine Änderung gegeben zu haben. Test zeigen, dass auch hier nun fast überall 20 MHz zum Einsatz kommen.

Die Gesamtübersicht LTE findet sich auf der LTE-Senderseite.

Bei T-Mobile habe ich eine indoor-GSM-Versorgung der Firma Osram in Regensburg-Ost aufgenommen, die ich in der Leibnizstraße empfangen konnte.

Wohl ebenso einige Zeit wird auch schon der T-Mobile-UMTS-Sender in Kelheimwinzer in Betrieb sein, den ich in die Standort-Liste aufgenommen habe. Neu sind die T-Mobile-UMTS-Sender in Taimering beim ehem. Bahnhof, in Eilsbrunn-West (am Bauernhof), in Falkenstein (Funkturm Bürgerholz), am Sendeturm Göschberg bei Seubersdorf.

Vodafone baut so gut wie kein UMTS und GSM mehr (nur mehr LTE), Ausnahmen gibt es im Schwandorfer Raum: in Schwandorf-Fronberg in der Olympiastraße, Schwandorf-Klardorf zwischen Bahnstrecke und A93, in Bruck am Gänsberg.

Eplus hat einen neuen UMTS-Sender in Nittenau-Oberhof in Betrieb genommen. Aufgebaut sind noch einige weitere Standorte, z.B. in Regensburg in der Osterhofener Straße. Die Inbetriebnahme muss wohl noch warten.

Den seit einiger Zeit aufgebauten Senderstandort in Bruck (Opf.) zwischen der westl. Umgehungsstraße und der Bgm.-Berger-Straße (Transportfirma) kann ich mangels Aktivität zur Zeit keinem Netz zuordnen.

Nicht nur wir werden alle älter, auch Fotos, die mal gemacht wurden. Viele Senderfotos sind inzwischen veraltert. Es gibt aber jetzt neue, die extra mit "neu" gekennzeichnet sind, eingebettet in Panoramio. Die alten sollen aber weiterhin betrachet werden können und sind deshalb nicht gelöscht worden.

zurück zur Mobilfunk-Übersichts-Seite


(c) C. Latscha, 09.06.2012